Mallorca  > 

Orte

Cala Mandia

Bitte auf ein Bild klicken, um zur Galerie zu kommen

Porto Cristo - ca. 63 Kilometer östlich der Hauptstadt Palma de Mallorca in einer natürlichen Hafenbucht an der Ostküste Mallorcas gelegen. Porto Cristo war früher der Hafen des nur 13 Kilometer entfernten Ortes Manacor. Heute leben hier ca. 7.400 Einheimische und Residenten.

 

Der unverbaute Naturhafen, an dessen gegenüber liegenden Seite der Ort Porto Cristo entstanden ist, ist so schön wie eh und je. Am angrenzenden kleinen Strand kann man das bunte Treiben der Stadt oder das Kommen und Gehen der Yachten und Fischerboote beobachten oder entlang der Promenade spazieren gehen. Die sehenswerte Altstadt von Porto Cristo mit den engen Gassen und alten Gemäuern verfügt über zahlreiche historische Gebäude, wie zum Beispiel die Kirche „Esglesia Mare de Deú del Carme“, welche sich im Mittelpunkt befindet.

 

Im Jahre 1577 wurde an der südlichen Seite der Einfahrt in die Bucht von Porto Cristo ein Signal- und Wachturm, der „Torre del Serral dels Falcons“, errichtet, um mögliche Angriffe von maurischen Piraten und Seeräubern im Zeitraum vom 15. bis zum 18. Jahrhundert abzuwehren. Dieser Turm wurde im spanischen Bürgerkrieg zwar zerstört, aber durch die Eigentümer wieder restauriert und ist heute zu besichtigen.

 

Der komplette Küstenbereich um Porto Cristo ist durchsetzt mit unzähligen Höhlen und Felsüberhängen. Die Eingänge dieser Höhlen liegen meist auf Meeresniveau und machen die Besichtigung nicht ungefährlich. Einige dieser Höhlen wurde noch während der talaiotischen Zeit ausgearbeitet und später als Zufluchtsort genutzt.

 

Zwei Höhlen haben es geschafft, dass Porto Cristo berühmt für seine Höhlen wurde. Es sind die „Coves del Drac“ (Drachenhöhlen) und die „Coves dels Hams“ (Angelhakenhöhlen), die durch die Schönheit der Stalagmiten und Stalaktiten bestechen. Diese Höhlen sind zu besichtigen und ein absoluter Publikumsmagnet. Jeder möchte gerne den längsten unterirdischen See bestaunen und den angenehmen Klängen der auf Booten lautlos dahin gleitenden Musiker lauschen.

 

Unweit der Drachenhöhlen befindet sich auch das „Aquari de Mallorca“, ein 1974 eröffnetes, modernes Aquarium, welches in 115 Vitrinen verteilt auf zwei Etagen die Flora und Fauna des Mittelmeeres zeigt.

 

Porto Cristo Novo – ist der ca. 2 Kilometer entfernte, neuere Teil von Porto Cristo und zeichnet sich durch eine Villenurbanisation aus. Porto Cristo Novo liegt eingebettet zwischen zwei schönen Buchten mit Sandstränden, der Cala Mandia und der Cala Anguila. Die „Punta Reina“, die zwischen der Cala Estany und der Cala Mandia hoch über dem Meer thronende Felsnase bietet einen schönen Aussichtspunkt und ein Restaurant, auf dessen Terrassen man die Blicke schweifen und die schönen Sonnenuntergänge genießen kann.

 

Porto Cristo sowie Porto Cristo Novo verfügen über verschiedenste Geschäfte und Läden. Die Auswahl der Bars, Cafes und Restaurants ist reichlich und bietet für jeden Geschmack etwas. Die naheliegende Stadt Manacor bietet ein etwas größeres Angebot an Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten.

 

Am 16. Juli jeden Jahres wird die Schutzheilige der Fischer, die „Verge del Carmen“ geehrt. Die weitaus größere Feier findet allerdings am Vorabend von „Sant Antoni“, der traditionellen Segnung der Tiere am 16. und 17. Januar jeden Jahres statt. Dann wird ein riesiges Feuer entzündet und der „Tanz der Teufel“ zelebriert.


Alle Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Fincas und Villen in Cala Mandia auf Mallorca

Hier finden Sie alle Ferienobjekte, welche wir in Cala Mandia auf Mallorca im Angebot haben. Bitte wählen Sie aus den Kategorien Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Fincas und Villen aus.

Wenn eine Kategorie nicht erscheint, haben wir in dieser Kategorie kein Objekt in Cala Mandia auf Mallorca.

MerkzettelImpressumFragen & AntwortenAGBWir beraten Sie gern!
von Mo - So: +49 (0)221-25974767