Ein Streifzug duch die schönen Bergdörfer Mallorcas


Vor 3 Wochen sind wir ganz spontan nach Mallorca gereist, um einfach mal, so zwischendurch, ein paar Tage auszuspannen. Weil wir recht günstig einen Flug von Düsseldorf nach Palma de Mallorca bekommen haben und dazu noch ein sehr schönes Ferienhaus angemieten konnten, viel uns die Entscheidung für ein paar Tage auf unsere Lieblingsinsel zu kommen nicht schwer.

Immer wenn es uns auf die Insel zieht, müssen wir einen Tagesausflug nach Valldemossa und Dejà machen, weil wir beide diese Orte so sehr lieben. Valldemossa ist ein kleiner malerischer Ort mit einigen schönen Geschäften, in denen meine Frau immer noch etwas Schönes zum Anziehen findet. Ich dagegen liebe es einfach sehr, sich in einem der dortigen Straßencafés zu setzen und einfach dem Treiben der Straße zu beobachten und dabei eine „Coca de Patatas“, ein kartoffelhaltiges Gebäck in Verbindung mit einem Cafe con leché zu genießen. 

Mitten in Valldemossa befindet sich ein kleiner Wochenmarkt - ob dieser nun immer zufällig geöffnet hat, wenn wir gerade in Valdemossa sind oder ob er ganzjährig geöffnet hat, kann ich an dieser Stelle nicht sagen. Auf diesem Markt verkaufen die Einheimischen Ihrer Waren, wie verschiedene Gewürze, Baumwolltextilien, Fisch und Wurstwaren. Immer am Eingang vom Wochenmarkt, auf der rechten Seite befindet sich ein Wurstverkäufer, welche die typische mallorquinische Wurstspezialiät „Sobrassada de Mallorca“ verkauft.

Ich bin ja generell ein großer Fan von unserer heimischen Leberwurst, aber  die Sobrassada ist wirklich eine Wucht und wird bei den Mallorquinern fast überall mit ins Essen gemischt oder einfach nur auf einem leckeren Brot gegessen. Es gibt zwei Sorten der Sobrassada de Mallorca, die eine besteht aus „normalen“ Schweinefleisch und die andere aus dem „Cerdo Negro“. Dieses Fleisch kommt ausschließlich von dem sogenannten „Schwarzen Schwein“, welches auf Mallorca beheimatet ist und immer noch nach traditioneller Art & Weise gezüchtet und gefüttert wird. Als Gewürze kommen noch Pfeffer, wirklich scharfe Paprika, Rosmarin, Thymian und Oregano mit in die Wurst, welche anschließend im Naturdarm abgefüllt wird. Einfach nur lecker!!!

Von Valldemossa zieht es uns dann immer an der Küste entlang zu in einen kleinen Ort namens Dejà. Dejà ist ein kleines Künstlerdörfchen, sehr gepflegt, schöne alter renovierte Häuser, nette Cafés und Galerien. In Dejà findet man wirklich Ruhe, fernab von dem ganzen Trubel am Strand, einfach ein schönes Fleckchen Erde, wohin sich ein Tagesausflug wirklich lohnt.

 

 

 

Letztes Jahr war ich in dieser Region für ein paar Tage unterwegs. Damals hatten wir uns eine schöne Ferienwohnung in Porto de Soller gemietet und haben von da aus die Gegend erkundet. Die gesamte Westküste von Mallorca ist immer eine Reise wert. Wer entlang der dortigen Küstenstrasse fährt, sollte einfach mal anhalten und in den vielen kleinen spanischen Restaurants etwas zu essen bestellen oder mal zum Baden an den Strand von Cala Dejà fahren. Ein Mietwagen auf Mallorca ist Pflicht, um die schöne Insel zu erkunden.


MerkzettelImpressumFragen & AntwortenAGBWir beraten Sie gern!
von Mo - So: +49 (0)221-25974767