Port de Valldemossa

Bitte auf ein Bild klicken, um zur Galerie zu kommen

Schon der französische Komponist Frédéric Chopin und seine Lebensgefährtin George Sand wussten die Idylle im 19. Jahrhundert zu schätzen, bis heute hat sich ein Teil Romantik bewahrt:

An der „wilden Felsenküste“ der Insel  Mallorca führen steile und relativ schmale Serpentinen hinter dem Örtchen Valldemossa zur Bucht mit ihrem kleinen Strand. Als Kulisse dienen hier die hohen Berge des Tramuntana-Gebirges im Westen.

Von  der Bucht aus sind bis heute die mallorquinischen Llauts, die kleinen Fischerboote, zu beobachten, die mit ihrer Besatzung auf Fischfang gehen. Der Hafen von Valldemossa ist klein und beschaulich, das Angebot an Ferienwohnungen aufgrund der geografischen Lage begrenzt.


MerkzettelImpressumFragen & AntwortenAGBWir beraten Sie gern!
von Mo - So: +49 (0)221-25974767