Daten und Fakten über Mallorca


Landesnatur:
Mallorca ist mit 3640 km2 Fläche und 554 km Küste die größte der Baleareninseln. Im Nordwesten erhebt sich die Serra de Tramuntana parallel zum Meer. Der Gebirgszug mit dem Weltwanderweg GR 211, ist etwa 80 km lang und erreicht mit dem Puig Major eine Höhe von 1443 Metern. Im Osten erhebt sie die Serra de Levant auf immerhin 562 Meter. Zwischen den beiden Gebirgszügen spannt sich eine weite, fruchtbare Ebene. Einzelne Berge, wie der Klosterberg Puig de Randa unterbrechen die landwirtschaftlich intensive genutzte Ebene. Rund 40% der Inselfläche sind als geschützte Gebiete ausgewiesen.

Klima:
Mallorca hat ein gemäßigtes mediterranes Klima. Die Winter sind in der Regel mild und bringen zeitweise ergiebige Regenfälle, in den Höhen vom Tramuntana Gebirge auch Schneefälle. Die berühmte Mandelblüte ist bereits Ende Januar. In diese Zeit fallen oft einige warme Tage, die die Mallorquiner den „kleinen Sommer“ nennen. Von Mail bis Oktober kann man mit sommerlichen Temperaturen von ca. 25° Celsius rechnen. Durch den Einfluss vom Mittelmeer bleibt es in den Sommermonaten Juli und August in der Regel noch einigermaßen erträglich.

Bevölkerung:
Rund 850.000 Menschen leben auf der Insel, etwa 420.000 davon alleine schon in der Hauptstadt Palma de Mallorca. Die nächstgrößeren Städte sind Manacor mit 40.500 Einwohner, Inca mit 30.000 Einwohnern. Rund 98% der Bevölkerung gehören der römisch-katholischen Kirche an. Der Ausländeranteil liegt bei ca. 22%, wobei die Deutschen hier den größten Anteil ausmachen.



Politik:
Mallorca gehört zur autonomen Region der Balearen. Das Landesparlament (Consell General) hat seinen Sitz in Palma und wird alle 4 Jahre gewählt. Derzeit regieren die PP Partei (Partido Popular), Ministerpräsident ist Herr Josè Ramòn Bauzà.

Wirtschaft/Tourismus:
Das Wirtschaftsaufkommen der Insel schöpft sich fast zu 80% aus dem Tourismus, wobei die deutschen Urlauber, egal ob Sie ein Hotel oder eine Villa Mallorca buchen den größten Anteil haben. Die Bauindustrie erwirtschaftet ca. 10% und die Landwirtschaft steuert lediglich einen Anteil von nur 2,5% bei.

Sprache:
Die Amtssprachen sind Katalanisch (Catalàn) und Spanisch. Das auf der Insel gesprochene Mallorquinisch (Mallorqui) ist ein Dialekt des Katalanischen.


MerkzettelImpressumFragen & AntwortenAGBWir beraten Sie gern!
von Mo - So: +49 (0)221-25974767