Flughafen Son San Juan


Aus immer mehr Ländern kommen Gäste auf unsere Sonneninsel. Die Zeiten, in denen Urlauber lediglich aus Westeuropa auf Mallorca landen, sind lange vorbei. 13 Prozent mehr Fluggäste registrierte der Flughafen Palma de Mallorca mit seiner Verwaltung namens „Aena“ im letzten Jahr allein aus Ländern, die außerhalb der EU liegen. Fazit: Immer mehr internationaler Tourismus macht die Insel voller – und damit weltweit bekannter.

Deshalb werden in Kürze Empfangshallen und die Gepäckausgabe für diejenigen Urlauber, die aus nicht der Europäischen Union angeschlossenen Ländern kommen sowie für internationale Passagiere vergrößert. Mehr Gepäckbänder, mehr Zoll- und Passkontrollstellen wird es künftig geben.

Nach wie vor machen die deutschen Urlauber das Gros der Passagiere aus – und damit der Gäste der größten Baleareninsel. Spanier und Engländer folgen in der Reihenfolge. Spanier, die auf anderen Inseln leben oder aber vom Festland kommen, fliegen oft genug, um Geschäftliches zu erledigen, die Familie zu besuchen oder aber, um Ferien zu machen. Letztere kommen meist in den Sommermonaten und damit in der Hochsaison.

Die Passagierzahlen sind in den letzten Jahren in der Hauptsache gewachsen. 2003 meldete Aena fast 19.186.000 Gäste, im letzten Jahr war es über 22.666.682. Damit liegen die Besucherzahlen etwas unter den Jahren 2008 und 2011. Die Inselhauptstadt Palma ist auch außerhalb der Hochsaison gerade wegen ihrer Nähe zum Flughafen Son San Juan“ eine Reise oder nur einen Kurztrip wert, da der „aeropuerto“ nur acht Kilometer von Palma entfernt liegt.

Die Fluggesellschaften Air Berlin, German Wings, Rynair und Easyjet sind die wohl am häufigsten frequentierten Airlines, welche die Inselhauptstadt regelmäßig anfliegen.

In der Zeit der Hauptsaison, also auch im August, erreicht der Flughafen mit oft mehr als 300 000 Passagieren allein an einem Wochenende oft die Grenzen seiner Kapazität. 1800 Starts und Landungen sind zu den Hauptreisemonaten keine Seltenheit.


MerkzettelImpressumFragen & AntwortenAGBWir beraten Sie gern!
von Mo - So: +49 (0)221-25974767