Meeresfrüchte-Creme in Muschel serviert


Meeresfrüchte – sie sind auf Mallorca schon an der Theke, wo es frische Austern, Hummer und eine große Auswahl an „Krabben“ gibt, eine wahre Augenweide. Meeresfrüchte und Fisch gehören auf der Insel zum täglichen Speiseplan und sind nicht, wie beispielsweise in Deutschland, eine Delikatesse zu besonderen Gelegenheiten. Sie werden gebraten, geschmort oder im Ofen gegart und begleiten viele Fleischgerichte wie das Spanferkel, das Lamm oder die Paella, die es in verschiedenen Varianten gibt und die hier auf Mallorca ein typisches Mittagsgericht ist.

Wunderschön auf dem Teller und auf dem Gaumen präsentieren sich die „Vieivas“. Das sind mit einer schmackhaften Creme gefüllte Muschelschalen, die im Ofen kurz überbacken werden und heiß auf den Tisch kommen sollten. Das Gericht ist einfach vorzubereiten und eine wirklich schicke Vorspeise.

Die Creme geht wie folgt: Von vier Stangen Porree die hellen Blätter in wirklich ganz kleine Stücke schneiden und das Fleisch von einem Schwanzstück Seeteufel (nach „Rape“ im Geschäft Ausschau halten) vermischen. Dazu ein Paket geschälte „Gambas“ geben. Wer die Creme feiner mag, schneidet die „Gambas“ ebenfalls in kleine Teile. Dann hinzufügen: Zwei Esslöffel helles Mehl, einen Schuss Milch, Muskat, Salz. Alles gut vermengen und in die Muschelschalen füllen, die man in jedem Haushaltwarengeschäft kaufen kann.  Über die Creme etwas geriebenen Käse (Sorte nach Geschmack) geben und etwas Butter. Im vorgeheizten Ofen überbacken. Dazu schmeckt gut ein frisches Brot oder Baguette.


MerkzettelImpressumFragen & AntwortenAGBWir beraten Sie gern!
von Mo - So: +49 (0)221-25974767